Rhodesian Ridgeback am Stausee

Rhodesian Ridgeback am Stausee

Rhodesian Ridgebacks sind würdige, athletische Hunde, deren ausdrucksstarke Augen immer tief in Gedanken schauen. Diese in Afrika entwickelte Rasse wurde von Löwenjägern verwendet, um Löwen zu verfolgen, in die Enge zu treiben und zu halten. Die Rasse wird immer noch für die Jagd in einigen Kreisen verwendet, ist aber mehr als ein Familienfreund geworden. Als Welpen haben sie Energie übrig, aber mit der richtigen Bewegung und Ausbildung werden sie zu ruhigen, würdevollen Mitbewohnern. Sie sind nicht für Anfänger, da es viel Zeit und Energie braucht, um diese Rasse richtig auszubilden, sondern für diejenigen, die Erfahrung haben und sich bereits für einen aktiven Lebensstil einsetzen, kann der Rhodesian Ridgeback ein idealer Familienhund sein.

Aktivitätsanforderungen

Diese Rasse braucht viel Bewegung, um Gesundheit, Glück und ein ausgeglichenes Temperament zu erhalten. Rhodesian Ridgebacks haben ihre Wurzeln in Afrika, so dass sie bei sehr hohen Temperaturen viel Aktivität aushalten können, ohne sich zu verlangsamen. Sie erfordern mehrere Spaziergänge pro Tag und viel Zeit, um im Freien zu laufen. Sie sind athletisch genug, um Biker zu joggen oder zu begleiten. Je älter sie werden, desto weniger Laufen benötigen sie, aber sie werden immer tägliche Aktivität benötigen. Ohne richtige Bewegung kann diese Rasse ängstlich und destruktiv werden.

Jäger können die Rhodesian Ridgebacks im Feld nutzen, um Kleinwild zu verfolgen und zu zeigen, oder um Großwild zu verfolgen und in die Kurve zu nehmen. Nicht jagende Familien sollten ihre Ridgebacks für organisierte Aktivitäten wie Agilität oder Coursing anmelden. Sie sind ausgezeichnete Wander- und Campingbegleiter, die sich gerne im Freien vergnügen und Sie beim Picknick oder Schlafen treu bewachen.

Trainierbarkeit

Das Training eines Rhodesian Ridgebacks kann eine Herausforderung sein. Sie sind unabhängige Denker, die auch die Tendenz haben, Dominanz zu zeigen. Sie müssen mit Entschlossenheit trainiert werden, um Führung zu etablieren, aber nie Härte. Starke Disziplin wird dazu führen, dass sich ein Ridgeback abschaltet und dich komplett ignoriert. 100% Konsistenz ist auch beim Training entscheidend, denn Ridgebacks testet ständig Grenzen, besonders in der Pubertät, und wenn man die Regeln nur einmal bricht, nimmt er das als eine Einladung, das Haus zu regieren.

Verhaltensmerkmale

Rhodesian Ridgebacks sind ruhig und unkompliziert mit ihren eigenen Familienmitgliedern, sind aber natürlich vorsichtig gegenüber Fremden. Es ist wichtig, Ihren Hund richtig zu sozialisieren, damit sich diese natürliche Vorsicht nicht in Aggressionen verwandelt. Wenn Sie Ihrem Ridgeback frühzeitig beibringen, dass Gäste willkommen sind, wird es ihm helfen, später im Leben willkommener zu sein.

Diese Rasse ist oft aggressiv gegenüber anderen Hunden und nicht familiären Haustieren. Er mag sich gut mit Ihrer Katze verstehen, aber sollte die Katze eines Nachbarn in seinen Hof wandern, wird er sie verfolgen. Wenn Sie Ihren Ridgeback zur Welpenschule und in den Hundepark bringen, um ihn zu sozialisieren, wenn er jung ist, kann dies helfen, die Aggression von Hunden abzuwehren.

Ridgebacks sind anfällig für destruktives Kauen. Dies ist fast immer ein Hinweis darauf, dass es ihm langweilig ist und er nicht genügend Bewegung bekommt. Wenn Ihr Ridgeback Schuhe oder Möbel kaut, werden Sie seine tägliche Routine verbessern wollen, und wenn Sie das Haus verlassen, stellen Sie sicher, dass er viele seiner eigenen Spielzeuge und Knochen zum Kauen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.