Wohnmobilstellplatz Fonte Santa bei Quateira/ Algarve

Die Rumtreiberin Portugal

Der Westen Portugals war im Dezember doch noch recht kühl also tuckern wir weiter Richtung Portugiesische Algarve. Zielort ist der Wohnmobilstellplatz Fonte Santa auf dem jeden Mittwoch der Hippie Markt bzw Zigeunermarkt stattfindet. Es regnete und regnete die ganze Fahrt über und wir waren glücklich endlich nachmittags dort anzukommen. Ich wollte unbedingt einen Tag an die Steckdose. Der Wohnmobil-Stellplatz war …

1

Jetzt Überwintern in Portugal 2019 / 2020 … das Abenteuer kann beginnen

Jetzt Überwintern in Portugal 2019 / 2020 ... das Abenteuer kann beginnen 37

Endlich war die Zeit gekommen, wir Überwintern in Portugal. Wir nahmen uns vor ganz gemütlich die gleiche Mautfreie Strecke  wie vor zwei Jahren zu nehmen, nur dann über Nazare` zu fahren. Den Norden Portugals mitnehmen, dann den Westen bis runter zur Algarve. Kurz die Algarve schrammen , dann weiter wieder nach Spanien. Gibraltar lockt uns sehr, weil ich als Teenie …

Immer unterwegs im Wohnmobil Leben

Immer unterwegs im Wohnmobil Leben 56

Es ist wirklich so. Wir tuckern ständig von A nach B. Unsere Tochter und Enkelkinder besuchen wir oder treffen uns. Ich liebe das Oma-Dasein mit Babysitting und allem was dazu gehört. Als Mutter braucht unsere Tochter bei zwei kleinen Rabauken auch mal eine Ruhepause.Wir sind dann in der Nähe von Rotenburg/ Wümme und kreiseln zwischen dem Weichelsee und dem großen …

Schutz und Sicherheit im Wohnmobil und auf Reisen

Sicherheit im Wohnmobil

Schutz und Sicherheit im Wohnmobil. Diese Worte sind mir sehr wichtig und ich denke, es geht vielen anderen Wohnmobil Reisenden auch so. Ob seelisch oder körperlich, ich möchte immer gesund und munter von einer Reise nach Hause kommen. Die Sicherheit beginnt natürlich auch mit dem abchecken des Wohnmobils, Öle, Motor, Reifen und was da alles anfällt. Die übliche Männerarbeit eben. …

2

Hundeerziehung Tipps – Schreck in der Abendstunde

Hundeerziehung Tipps - Schreck in der Abendstunde 72

Eines schönen Tages im Mai liefen wir mit unserem Rhodesian Ridgeback Leon eine enge, sich schlängelnde Asphaltstraße entlang. Wir alle waren entspannt und die Sonne schien schon warm auf die ersten Blüten am Wegesrand. Plötzlich knapp hinter mir ein Quietschen von Reifen…ich erschrak mich dermaßen, dass mein kleines Herz einen riesen Sprung machte. Leon stand ganz plötzlich wie aus dem …